SPD macht sich stark für „Juniorwahl“ an Dormagener Schulen

Das Projekt "Juniorwahl" richtet sich an alle weiterführenden Schulen ab Klasse sieben und ist ein von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördertes Projekt des Vereins "Kumulus". Mittels geeignetem Unterrichtsmaterial werden die Schülerinnen und Schüler mit dem Ablauf einer Wahl vertraut bemacht und führen dann eigenständig die „Juniorwahl“ von der Erstellung eines Wählerverzeichnisses bis zum Auszählen der Stimmen durch. Durch das Projekt sollen Schülerinnen und Schüler an Prozesse der demokratischen Willensbildung herangeführt und auf die künftige Teilhabe am politischen System der Bundesrepublik Deutschland vorbereitet werden.

Michael Dries, jugendpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, findet das Projekt gut geeignet, der wachsenden Politikverdrossenheit gerade unter jungen Leuten vorzubeugen: „Es geht darum, die Beteiligung junger Menschen in der Demokratie auch über Wahlen hinaus zu steigern, indem durch die Juniorwahl bei der jungen Generation das Interesse am politischen Geschehen insgesamt gefördert wird.“

Bundesweit beteiligen sich bereits über 1000 Schulen an der „Juniorwahl“, davon 150 aus Nordrhein-Westfalen. Auch an Neusser Schulen ist das Projekt bereits auf Interesse gestoßen. Fraktionsvorsitzender Bernhard Schmitt ist überzeugt, dass die Juniorwahl auch das Interesse Dormagener Schulen finden könnte. „Aus diesem Grund haben wir den Bürgermeister angeschrieben und ihn gebeten, an den Schulen für die Teilnahme zu werben. Nach der Bundestagswahl am 22. September findet die Wahl zum Europäischen Parlament gleichzeitig mit der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 statt. An der Wahl zum Dormagener Stadtrat können bereits Jugendliche ab 16 Jahren teilnehmen. Eine hohe Wahlbeteiligung junger Menschen zu erreichen sollte Ziel jeder Politik sein.“

(06.06.2013 - Fraktion)

Alle Meldungen der letzten 30 Tage

SPD begrüßt aktuelle Arbeiten in Schulen und Kindertagesstätten
Am 30. August startet das neue Schuljahr. Bis dahin wird der Eigenbetrieb Dormagen voraussichtlich 4,5 Millionen Euro in Renovierungen und Neubauten investiert haben, um das Lernumfeld für Schülerinnen und Schüler sowie die Raumsituation in den Kindergärten zu verbessern. „Nachdem nun auch die ... weiterlesen

(18.08.2017- Fraktion)

SPD und CDU: „Bau des neuen Stadtbades ein Erfolg“
Ein drittes Schwimmbad ist in Dormagen nicht notwendig Dormagen. Das neue Stadtbad „Sammys“ hat vor nunmehr fast drei Wochen den Betrieb aufgenommen. Grund genug für die beiden Fraktionsvorsitzenden der SPD und CDU, Bernhard Schmitt und Kai Weber, noch einmal einen kurzen Rückblick auf ... weiterlesen

(10.08.2017- Fraktion)

SPD gratuliert Dormagen zum neuen Schwimmbad
Foto Dormagen. Am vergangenen Wochenende war es schon so weit, das Sammys wurde eröffnet. Lange wurde diskutiert und im Rat wurde der Verwaltung sowie der SVGD die Kompetenz abgesprochen. „Jetzt wurden alle Kritiker eines Besseren belehrt, denn in einer kürzerer Zeit und zu einem günstigeren Preis wurde ... weiterlesen

(27.07.2017- Stadtverband / OV Dormagen)

Angemessene Plakatierung zur Bundestagswahl
Am 12. August ist es wieder so weit, denn dann beginnt wieder die Plakatierung im Stadtgebiet zur Bundestagswahl. Und auch bei dieser Wahl gehören für SPD und CDU in Dormagen die übertriebenen Plakatierungen der Vergangenheit an. „Im Sommer 2013 wurde von den Dormagener Parteien zur ... weiterlesen

(26.07.2017- Stadtverband)

» Meldungsarchiv

Foto Foto