SPD macht sich stark für „Juniorwahl“ an Dormagener Schulen

Das Projekt "Juniorwahl" richtet sich an alle weiterführenden Schulen ab Klasse sieben und ist ein von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördertes Projekt des Vereins "Kumulus". Mittels geeignetem Unterrichtsmaterial werden die Schülerinnen und Schüler mit dem Ablauf einer Wahl vertraut bemacht und führen dann eigenständig die „Juniorwahl“ von der Erstellung eines Wählerverzeichnisses bis zum Auszählen der Stimmen durch. Durch das Projekt sollen Schülerinnen und Schüler an Prozesse der demokratischen Willensbildung herangeführt und auf die künftige Teilhabe am politischen System der Bundesrepublik Deutschland vorbereitet werden.

Michael Dries, jugendpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, findet das Projekt gut geeignet, der wachsenden Politikverdrossenheit gerade unter jungen Leuten vorzubeugen: „Es geht darum, die Beteiligung junger Menschen in der Demokratie auch über Wahlen hinaus zu steigern, indem durch die Juniorwahl bei der jungen Generation das Interesse am politischen Geschehen insgesamt gefördert wird.“

Bundesweit beteiligen sich bereits über 1000 Schulen an der „Juniorwahl“, davon 150 aus Nordrhein-Westfalen. Auch an Neusser Schulen ist das Projekt bereits auf Interesse gestoßen. Fraktionsvorsitzender Bernhard Schmitt ist überzeugt, dass die Juniorwahl auch das Interesse Dormagener Schulen finden könnte. „Aus diesem Grund haben wir den Bürgermeister angeschrieben und ihn gebeten, an den Schulen für die Teilnahme zu werben. Nach der Bundestagswahl am 22. September findet die Wahl zum Europäischen Parlament gleichzeitig mit der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 statt. An der Wahl zum Dormagener Stadtrat können bereits Jugendliche ab 16 Jahren teilnehmen. Eine hohe Wahlbeteiligung junger Menschen zu erreichen sollte Ziel jeder Politik sein.“

(06.06.2013 - Fraktion)

Alle Meldungen der letzten 30 Tage

„Wunsch-Punsch“ – Infostand der Dormagener SPD am 10.12.2016
Foto Die Dormagener SPD steht am Samstag, 10. Dezember, wieder mit ihrem Infostand, der gemeinsam mit den Jusos veranstaltet wird, vor dem Historischen Rathaus. In der Zeit von 10-13 Uhr stehen unter anderem Bürgermeister Erik Lierenfeld, SPD Stadtverbandsvorsitzender Carsten Müller, ... weiterlesen

(01.12.2016- Stadtverband)

Bänke werden ausgetauscht
Dormagen. Bei einem Bürgergespräch wurde Ratsherr Martin Voigt von einer aufmerksamen Dormagenerin darauf hingewiesen wurde, dass im Bereich der Kulturhalle einige Sitzbänke im Außenbereich Mängel aufweisen, an denen sich beispielsweise spielende und kletternde Kinder verletzen könnten. Der ... weiterlesen

(30.11.2016- Fraktion)

SPD nimmt Versorgungsengpässe in der Kitabetreuung ernst
Zwischenlösungen müssen schnell durch nachhaltige Lösungen ersetzt werden Der Jugendhilfeausschuss hat jetzt den zusätzlichen Bedarf an Kita-Plätzen im Stadtgebiet anerkannt und eine Reihe von Maßnahmen beschlossen. Vorbehaltlich der Entscheidung im Hauptausschuss und Rat werden 2017 ... weiterlesen

(25.11.2016- Fraktion)

Andreas Behncke neuer Fraktionsvize
Foto Das Ausscheiden von Martin Voigt aus dem Fraktionsvorstand machte einige Umbesetzungen im Vorstand nötig. Der bisherige Stellvertreter von Bernhard Schmitt hatte vor einiger Zeit mitgeteilt, dass er sich aus dem Vorstand zurückziehen wolle, um mehr Zeit für seine ehrenamtlichen Verpflichtungen und ... weiterlesen

(15.11.2016- Fraktion)

SPD begrüßt Neuordnung des Gewerbegebietes Kohnacker
Die in der gestrigen Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses beschlossene Aufstellung eines Bebauungsplanes für das Gewerbegebiet Kohnacker findet die volle Zustimmung der SPD. Die planungspolitische Sprecherin der SPD, Sonja Kockartz-Müller, möchte zuerst Irritationen bei der Delrather ... weiterlesen

(09.11.2016- Fraktion / Ortsverein Nievenheim-Delrath-Ückerath)

» Meldungsarchiv

Foto Foto