Josus Dormagen

Unser Buskonzept der Zukunft
#umsteigen

#umsteigen

Unsere Hauptforderungen:

  1. Erhöhung der Taktfrequenz auf die entsprechenden Richtwerte
  2. Einführung einer Tageslinie (888) nach Neuss-Norf über die Strecke: Depot über Delrath, Nievenheim und Allerheiligen nach Neuss-Norf
  3. Einführung einer Tageslinie (889) nach Köln-Chorweiler von Dormagen Bahnhof aus
  4. Einführung einer Nachtlinie (NE4) nach Köln-Chorweiler über die Haltestellen Bahnhof Worringen, Hackhauser Str., Marktplatz, Dormagen Bahnhof, Nievenheim Bahnhof und ins Depot
  5. Ausbau der Buslinie 871 Grevenbroich über Rommerskirchen nach Dormagen
  6. WLAN-Ausstattung der StadtBusse
  7. Umstieg auf ökologischere Antriebsmethoden

Zusammen mit dem Arbeitskreis Planung und Umwelt fand am 24.09.2018 eine Diskussionsrunde zum aktuellen Nahverkehrskonzept der Stadt Dormagen statt. „Das Nahverkehrskonzept zeigt wichtige und vor allem notwendige Veränderungen des StadtBus-Konzeptes auf. Denn der öffentliche Personennahverkehr hat besonders wieder in der heutigen Zeit einen großen gesellschaftlichen Stellenwert, da er sowohl eine soziale als auch ökologisch nachhaltige Mobilität ermöglicht. Dementsprechend sollte es unser Ziel sein, dass möglichst viele Personen das Auto stehen lassen und auf öffentliche Verkehrsmittel setzen. Hierfür müssen wir jedoch deren Attraktivität erheblich steigern.“, erklärt Max Schreier, Schriftführer der JUSOS Dormagen.

Lokale Unstimmigkeiten und Probleme, die den ÖPNV unbeliebt machen, sind schnell gefunden. „Die aktuelle Situation, dargestellt durch Busse, die wenige Minuten vor Eintreffen der Bahn abfahren oder auch die Taktung, die bei jeder Linie mindestens 30 Minuten beträgt, ist so weder nutzerfreundlich noch zeitgemäß. Die von uns geforderten Maßnahmen sollen helfen, Dormagen in Zukunft zu einem attraktiveren Wohn-, Arbeits- und Freizeitort zu machen, insbesondere für junge Menschen.“, so Laurenz Tiegelkamp, erster Vorsitzender der JUSOS Dormagen.

Nachrichten

Jusos planen Buskonzept der Zukunft
#umsteigen
Foto (05.11.2018) Die JUSOS Dormagen planen, den Dormagener Nahverkehr grundzuerneuern. In ihrer neuen Kampagne „Unser Buskonzept der Zukunft - #umsteigen“, die sie in dieser Woche starten, fordern sie unter anderem die Einführung von drei neuen Buslinien, eine höhere Fahrtfrequenz der bestehenden Linien, WLAN-Ausstattung für alle Busse sowie einen kontinuierlichen Umstieg auf umweltfreundliche Antriebsmöglichkeiten.

Bei der SPD-Klausurtagung am kommenden Wochenende werden sie durch ihren Vorsitzenden Laurenz Tiegelkamp und Schriftführer Max Schreier vertreten und einen umfassenden Antrag zu diesem Thema vorstellen.

„Dormagen möchte eine Stadt der Zukunft sein. Die aktuelle Situation, dargestellt durch Busse, die wenige Minuten vor Eintreffen der Bahn abfahren oder auch die Taktung, die bei jeder Linie mindestens 30 Minuten beträgt, ist jedoch so weder nutzerfreundlich noch zeitgemäß. Die von uns geforderten Maßnahmen sollen helfen, Dormagen in Zukunft zu einem attraktiveren Wohn-, Arbeits- und Freizeitort zu machen, insbesondere für junge Menschen.“, begründet Laurenz Tiegelkamp die Initiative. Max Schreier ergänzt: „Das Nahverkehrskonzept zeigt wichtige und vor allem notwendige Veränderungen des StadtBus-Konzeptes auf. Denn der öffentliche Personennahverkehr hat besonders wieder in der heutigen Zeit einen großen gesellschaftlichen Stellenwert, da er sowohl eine soziale als auch ökologisch nachhaltige Mobilität ermöglicht. Dementsprechend sollte es unser Ziel sein, dass möglichst viele Personen das Auto stehen lassen und auf öffentliche Verkehrsmittel setzen. Hierfür müssen wir jedoch deren Attraktivität erheblich steigern.“

Eine Zusammenfassung aller Hauptforderungen findet man unter www.jusos-dormagen.de sowie auf den Social-Media-Accounts der JUSOS Dormagen. JUSOS-Chef Tiegelkamp betont, für Anregungen und Fragen jeglicher Art offen zu sein.

Tiegelkamp im neugewählten Kreisvorstand
Foto (02.10.2018) Der Dormagener JUSOS-Vorsitzende Laurenz Tiegelkamp wurde bei der diesjährigen Kreisvollversammlung der JUSOS im Rhein-Kreis Neuss zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Damit ist er eines von vielen neuen Mitgliedern im siebenköpfigen Vorstandsteam der Kreisjusos. „In Dormagen haben wir ... weiterlesen
Flip‘n‘Chill im Skaterpark
Foto (06.08.2018) Am Samstag, 4. August, veranstalteten die JUSOS Dormagen ihr erstes „Flip‘n‘Chill“ am Skaterpark Horrem. In entspannter Atmosphäre unterhielt man sich über aktuelle Politik, Besucher und Passanten wurden bei den heißen Temperaturen mit kühlen Getränken versorgt. Das dabei angefallene Pfand wurde ... weiterlesen
JUSOS Dormagen wählen neuen Vorstand
Foto (12.06.2018) Am Montag, den 11.06.2018, haben die JUSOS Dormagen in ihrer Jahreshauptversammlung neben der Verabschiedung einer neuen Satzung auch den Vorstand neu gewählt. Dieser besteht sowohl aus Mitgliedern des alten Vorstandes, als auch aus neuen Gesichtern. Auf der Jahreshauptversammlung wurden Laurenz ... weiterlesen
„NoGroKo-Warum eigentlich?“
(27.01.2018) Aufmerksam verfolgten die Dormagener Jusos am vergangenen Sonntag den Bundesparteitag in Bonn, halten jedoch auch nach der kritischen Reflexion aller Argumente an ihrem ‚NoGroKo Kurs‘ fest. Dennoch wollen die jungen Sozialdemokraten daran anknüpfen, weiterhin alle Bürgerinnen und Bürger an dieser ... weiterlesen
"GroKo": Meinung der Bevölkerung ist wichtig
Foto (31.12.2017) Am letzten Samstag vor Weihnachten führten die Dormagener Jusos wieder ihren Infostand in der Innenstadt durch. Aber anstatt Geschenke zu verteilen, wurden die Dormagener Bürgerinnen und Bürger nach ihrer Meinung zu einer Wiederbelebung einer „GroKo“ auf Bundesebene befragt. Dabei konnten sie durch ... weiterlesen

» Meldungsarchiv

 

Finde uns auf Facebook

Linkliste Jusos

 

 

Lukas Will

1. Vorsitzender
Laurenz Tiegelkamp

Stellv.r Vorsitzender
Gerrit Burdag

Schriftführer
Max Schreier

Beisitzerin
Sabrina Nielson