SPD unterstützt Forderung nach Klinik-Beteiligung

Die beiden Kliniken des Rhein-Kreises Neuss in Dormagen und Grevenbroich sowie das Lukaskrankenhaus in Neuss werden nach einem Beschluss des Kreistages in absehbarer Zeit fusionieren. Bürgermeister Erik Lierenfeld hatte zuletzt deutlich gemacht, dass er sich eine finanzielle Beteiligung Dormagens als betroffene Kommune vorstellen könne und findet dabei die Unterstützung der SPD-Fraktion. „Wir brauchen angesichts der Bevölkerungsentwicklung in Dormagen eine gute und breit aufgestellte medizinische Versorgung und auch langfristig eine eigene Geburtenstation“, erklärt SPD-Fraktionsvorsitzender Andreas Behncke. „Damit die Interessen der Stadt Dormagen in alle Überlegungen einfließen können, sollte Dormagen Mitgesellschafter werden.“

Die SPD hält es für notwendig, als Belegungskommune nicht nur auf die richtigen Entscheidungen des Kreises zu setzen, sondern selbst in Prozesse eingebunden zu sein. „Wir müssen sicherstellen, dass wir dauerhaft Einfluss auf Entwicklungen nehmen können, die den hohen medizinischen Standard für die Dormagenerinnen und Dormagener vor Ort manifestieren.“

Um eine Beteiligung Dormagens an dem Zusammenschluss der drei Kliniken auszuloten, sind Gespräche zwischen Landrat Hans-Jürgen Petrauschke sowie den Bürgermeistern Erik Lierenfeld und Klaus Krützen aus Grevenbroich unabdingbar. Wie hoch die finanzielle Beteiligung und damit der Einfluss auf die Entwicklung des Dormagener Krankenhauses wäre, würde sich dann aus den Gesprächen ergeben. „Wir gehen aber davon aus, dass die dafür in den Haushalt einzustellenden Mittel nur eine Größenordnung erreichen, die im Interesse der Dormagener Bevölkerung absolut vertretbar ist“, so Behncke weiter und betont: „Wir werden auch in Zukunft alles tun, damit der Patient an erster Stelle steht und nicht die Gewinnzone.“

(20.02.2019 - Fraktion)

Alle Meldungen der letzten 30 Tage

SPD sucht nach Möglichkeiten, die Verbreitung von Steingärten einzudämmen
Foto Der mittlerweile sehr beliebt gewordene Trend, Gartenflächen mit Kies und Schotter zu bedecken, auf dem dann evtl. nur noch einige Solitärpflanzen stehen, ist aus naturschutzfachlicher Sicht bedenklich. Das sieht die SPD ebenso. Die umweltpolitische Sprecherin der SPD, Sonja Kockartz-Müller, führt ... weiterlesen

(13.06.2019- Fraktion)

Broich erhält auf Initiative der SPD Erdgasleitungen
Schon lange warten die Bürgerinnen und Bürger von Broich auf die Möglichkeit, einen Anschluss an das Erdgasnetz zu bekommen. Die Gohrer SPD wandte sich nun an den Aufsichtsratsvorsitzenden der evd energieversorgung dormagen gmbh Erik Lierenfeld mit der Bitte, einen Anschluss des Ortsteils Broich an ... weiterlesen

(12.06.2019- OV Straberg-Gohr)

E-Scooter-Nutzung ins Mobilitätskonzept einbeziehen
E-Scooter sind aktuell das TOP-Thema, wenn es um Fragen der umweltschonenden Mobilität für kurze Wege geht. Inzwischen ist deren Nutzung auf öffentlichen Straßen gesetzlich geregelt, die entsprechende Verordnung wird Mitte Juni in Kraft treten. Aus diesem Grund bittet die SPD-Fraktion um Prüfung, ... weiterlesen

(04.06.2019- Fraktion)

100 Jahre SPD-Ortsverein Dormagen:
Feiern mit Familienfest und Festakt
Foto „Das war eine tolle Geburtstagsfeier“, freut sich Vorsitzenden Jenny Gnade über den Erfolg anlässlich des 100. Geburtstags des SPD-Ortsvereins Dormagen. Unter ihrer Regie wurde das Jubiläum von einem engagierten Team liebevoll vorbereitet. Am Samstag gab es ein großes Kinder- und Familienfest vor ... weiterlesen

(28.05.2019- OV Dormagen)

CDU fehlt die Wertschätzung für Rathaus-Mitarbeiter
Foto „Dass die Kernkompetenz der CDU nicht gerade im Bereich der Arbeitnehmerfragen liegt, beweist sie mit ihren aktuellen Äußerungen zur städtischen Personalsituation“, stellt Carsten Müller, Vorsitzender des SPD-Stadtverbandes Dormagen fest. „Das Hin- und Herschieben von Personal unter den ... weiterlesen

(28.05.2019- Stadtverband)

Papierkörbe auf der Kölner Straße werden ausgetauscht.
Viele Papierkörbe auf der Kölner Straße sind mit einem Gitter als Abdeckung versehen, das es sehr schwierig macht, dort Zigaretten auszudrücken. Sachkundige Bürgerin Katja Creutzmann weiß aus eigener Anschauung: „Das führt dazu, dass die Kippen entweder neben dem Mülleimer ausgetreten werden und ... weiterlesen

(24.05.2019- Fraktion)

Offene Fraktionssitzung der SPD
Bürgerinnen und Bürger zeigten großes Interesse an den lokalen Themen
Foto Auf großes Interesse stieß die offene Fraktionssitzung bei den Bürgerinnen und Bürgern, zu der die SPD am vergangen Montag in die Mensa der Nievenheimer Gesamtschule eingeladen hatte. Gut vorbereitet und in Begleitung der zuständigen Fachleute, zeigten sich SPD-Fraktionschef Andreas Behncke und ... weiterlesen

(22.05.2019- Fraktion, OV Nievenheim)

» Meldungsarchiv

Foto Foto