Josus Dormagen

Freiraum für Heimat

Gebührenfreie Nutzung städtischer Veranstaltungsräume für Vereine und Ehrenamt

#freiraum

Unsere Forderung: „Alle in Dormagen ansässigen Vereine, politischen Parteien, Wählergemeinschaften und Verbände wie auch Veranstalter von kulturellen, politischen, religiösen und musischen Veranstaltungen sollen kostenfreien Zugang zu städtischen Veranstaltungsorten haben.“

Nach derzeitigem Plan der Stadt Dormagen soll der Stadtrat am 09.05.2019 über die neue Benutzungs- und Entgeltordnung für Bürgerhäuser und andere städtische Veranstaltungsorte entscheiden. Unter anderem werden durch diesen Beschluss auch neue Nutzungsentgelte für diese definiert. Hierbei sinken einige Nutzungsentgelte, andere hingegen steigen im Vergleich zur aktuellen Fassung.

Wir, die JUSOS Dormagen gehen daher einen Schritt weiter und fordern eine kostenfreie Nutzung der städtischen Räumlichkeiten für Dormagener Vereine und Ehrenämter. Eine gebührenfreie Nutzung halten wir aufgrund der Bereicherung unseres Soziallebens und unserer Kultur durch Vereine und Ehrenamt für angemessen und erstrebenswert. Erhöhte Gebühren hingegen legen Vereinen Steine in den Weg und können so auch zu einer Schädigung des Vereinslebens und der Ehrenamtskultur unserer Stadt führen.

#freiraum

Nachrichten

Erste Forderungen der Jusos werden umgesetzt
(05.02.2019) In einem umfassenden Gespräch mit Klaus Schmitz, Geschäftsführer der Stadtbad- und Verkehrsgesellschaft Dormagen, konnten die JUSOS Dormagen bei der Umsetzung ihrer Forderungen zur Neustrukturierung des Dormagener Nahverkehrs bereits erste Erfolge verzeichnen.

Im Gespräch am 24. Januar lobte Klaus Schmitz die JUSOS-Initiative und dankte ihnen ausdrücklich für die intensive und detaillierte Ausarbeitung ihres Antrages. Bereits jetzt sind erste Punkte verarbeitet worden, so zum Beispiel die durchgängige nächtliche Anfahrt des Bahnhofs Dormagen durch die Linien S11 und RE6 am Wochenende, was gerade für Jugendliche und junge Erwachsene ein enormer Vorteil ist. Zudem gibt es seit Kurzem die Möglichkeit, über die App "DB Busradar NRW" jederzeit den aktuellen Standort aller Dormagener Stadtbusse zu ermitteln, so Schmitz. Auch er wünscht sich eine 20-minütige Taktung, wie sie von den Jusos gefordert wurde. Bezüglich des Einrichtens einer Busverbindung zwischen Nievenheim und den Neusser Stadtteilen Norf und Allerheiligen und der Verlängerung der Linie 871 nach Rommerskirchen gibt es mit den Nachbarstädten bereits entsprechende Gespräche. Durch ein externes Ingenieurbüro soll das Busliniennetz in Dormagen im Jahre 2020 komplett überdacht und neustrukturiert werden. Im kommenden Jahr soll darüber hinaus im Zuge einer Neuanschaffung von Bussen die Möglichkeit geprüft werden, diese mit kostenlosem WLAN auszustatten. Auch die geforderten Mülleimer werden die Neufahrzeuge von jetzt an erhalten. JUSOS-Vorsitzender Laurenz Tiegelkamp freut sich laut eigener Aussage sehr über den klaren Zuspruch des SVGD-Geschäftsführers und das schnelle Zustandekommen erster Erfolge.

Die JUSOS Dormagen hatten die öffentliche Diskussion über den ÖPNV in Dormagen bereits Ende Oktober angestoßen. Im Rahmen ihrer Kampagne #umsteigen hatten sie mehrere Infostände an den zentralen Verkehrspunkten, verteilten zahlreiche Flyer und verfassten einen umfassenden Antrag zum „Buskonzept der Zukunft“, der auch durch die SPD-Fraktion aufgegriffen wurde. Das Thema rückte aufgrund ihrer Initiative vermehrt in den Fokus der Politik. Über den Antrag sollte eigentlich bereits bei der letzten Ratssitzung im Dezember beraten werden. Dies musste allerdings verschoben werden, da der Koalitionspartner CDU Beratungsbedarf erklärte. Die jetzt aufkommende Resonanz und merkliche Unterstützung der Jungen Union zur JUSOS-Kampagne geben allerdings Hoffnung auf ein Einlenken seitens der CDU.

Für alle, die das Thema interessiert, sind Laurenz Tiegelkamp und Gerrit Burdag, stellvertretender Vorsitzender der JUSOS Dormagen, im Rahmen der SPD-Bürgersprechstunde am kommenden Mittwoch, dem 6. Februar, zwischen 18 und 19 Uhr offen für Fragen und Anregungen und freuen sich auf einen Austausch.
#umsteigen: Unser Buskonzept der Zukunft
(06.11.2018) Unsere Hauptforderungen:
  1. Erhöhung der Taktfrequenz auf die entsprechenden Richtwerte
  2. Einführung einer Tageslinie (888) nach Neuss-Norf über die Strecke: Depot über Delrath, Nievenheim und Allerheiligen nach Neuss-Norf
  3. Einführung einer Tageslinie (889) nach ... weiterlesen
Jusos planen Buskonzept der Zukunft
#umsteigen
Foto (05.11.2018) Die JUSOS Dormagen planen, den Dormagener Nahverkehr grundzuerneuern. In ihrer neuen Kampagne „Unser Buskonzept der Zukunft - #umsteigen“, die sie in dieser Woche starten, fordern sie unter anderem die Einführung von drei neuen Buslinien, eine höhere Fahrtfrequenz der bestehenden Linien, ... weiterlesen
Tiegelkamp im neugewählten Kreisvorstand
Foto (02.10.2018) Der Dormagener JUSOS-Vorsitzende Laurenz Tiegelkamp wurde bei der diesjährigen Kreisvollversammlung der JUSOS im Rhein-Kreis Neuss zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Damit ist er eines von vielen neuen Mitgliedern im siebenköpfigen Vorstandsteam der Kreisjusos. „In Dormagen haben wir ... weiterlesen
Flip‘n‘Chill im Skaterpark
Foto (06.08.2018) Am Samstag, 4. August, veranstalteten die JUSOS Dormagen ihr erstes „Flip‘n‘Chill“ am Skaterpark Horrem. In entspannter Atmosphäre unterhielt man sich über aktuelle Politik, Besucher und Passanten wurden bei den heißen Temperaturen mit kühlen Getränken versorgt. Das dabei angefallene Pfand wurde ... weiterlesen
JUSOS Dormagen wählen neuen Vorstand
Foto (12.06.2018) Am Montag, den 11.06.2018, haben die JUSOS Dormagen in ihrer Jahreshauptversammlung neben der Verabschiedung einer neuen Satzung auch den Vorstand neu gewählt. Dieser besteht sowohl aus Mitgliedern des alten Vorstandes, als auch aus neuen Gesichtern. Auf der Jahreshauptversammlung wurden Laurenz ... weiterlesen

» Meldungsarchiv

 

Finde uns auf Facebook

Linkliste Jusos

 

 

Lukas Will

1. Vorsitzender
Laurenz Tiegelkamp

Stellv.r Vorsitzender
Gerrit Burdag

Schriftführer
Max Schreier

Beisitzerin
Sabrina Nielson